Mit natürlichen Extrakten die Gesundheit stärken

Curcuma Kapseln

Richtige und ausgewogene Ernährung beeinflusst das Immunsystem vielfältig. Dabei können folgende Faktoren eine große Rolle spielen. Das Körpergewicht spielt bei der Gesundheit des Menschen eine sehr wichtige Rolle, was natürlich auch mit der Immunabwehr zu tun hat. Ob Untergewicht oder Übergewicht, beides kann zu einer erhöhten Infektanfälligkeit beitragen. Untergewichtige Personen leiden aufgrund von Nährstoffmängel an einem schwachen Immunsystem, während bei Übergewichtigen entzündliche Vorgänge die Abwehrkraft negativ beeinflussen.

Ausgewogene Ernährung stärkt die Abwehrkraft

Vitamine und Mineralstoffe sind äußerst wichtig für ein intaktes Immunsystem und tragen zu dessen Funktionsfähigkeit bei. Vor allem Vitamin C, Vitamin D, Vitamin A, Vitamin D und Zink sind für die Gesundheit des Menschen unverzichtbar. Diese Vitamine sind unter anderem für eine gesunde Schleimhaut wichtig, welche als Schutzbarriere gegen Erreger dient. Eine intakte Schleimhaut ist auch in der Lage zellschädigende Fremdkörper zu neutralisieren. Vor allem in den Wintermonaten sollte auf ausgewogene und vitaminreiche Ernährung besonders geachtet werden, denn in dieser Zeit muss das Immunsystem ganze Arbeit leisten. Vor allem die Zufuhr von Vitamin C sollte nicht vernachlässigt werden. Kann der Vitamin C Gehalt durch den normalen Speiseplan nicht mehr aufrechterhalten werden, ist die Zufuhr von Nahrungsergänzungsmitteln, wie zum Beispiel Curcuma Kapseln anzuraten. Diese können Sie beispielsweise komfortabel auf dieser Seite kaufen. Curcuma hat entzündungshemmenden Eigenschaften, welche der Immunabwehr positiv zugutekommen.

Auf fette Ernährung verzichten

Fette Nahrungsmittel unterdrücken die Immunabwehr und erhöhen zugleich die Anfälligkeit für Infekte. Doch es sollte nicht nur auf die Menge an Fett geachtet werden, auch die Art der aufgenommenen Fette sollte mitberücksichtigt werden. Essentielle Fettsäuren wie Omega 3 wirken positiv auf das Immunsystem aus und sorgen für eine starke Abwehrkraft. Solche Fettsäuren sind in hochwertigen Pflanzenölen, wie zum Beispiel Leinöl, Rapsöl, Olivenöl, enthalten.

Fazit

Gesundheit kann man mit sekundären Pflanzenstoffen die in Gemüse, Obst und Vollkornprodukten enthalten sind, positiv beeinflussen. Diese Pflanzenstoffe schützen vor schädlichen Mikroorganismen und eignen sich hervorragend zur Unterstützung des Immunsystems. Zahlreiche Pflanzen wie Hülsenfrüchte beinhalten Saponine, die wiederum zu einer erhöhten Aktivität der weißen Blutkörperchen beitragen. Auch Sulfide können die Aktivität der Abwehrzellen erhöhen, enthalten sind sie in Zwiebeln, Lauch und Knoblauch. Neben natürlichen Extrakten für die Gesundheit spielt natürlich auch Bewegung an der frischen Luft sowie die Aufnahme von ausreichend Flüssigkeit eine große Rolle um die Abwehrkraft intakt zu halten. Zu wenig Flüssigkeit und zu wenig Frischluft wirken sich negativ auf die Aktivität des Gehirns aus. Das merkt man vor allem dann, wenn die Konzentrationsfähigkeit zu wünschen übriglässt. Ausreichend Wasser verhindert, dass das Blut zu dickflüssig wird und dadurch das Gehirn zu wenig Nährstoffe erhält. Eine ausgewogene Ernährung, ausreichend Wasser trinken sowie die regelmäßige Einnahme von Curcuma Kapseln sorgen dafür, dass die Immunabwehr intakt bleibt.

Lesen Sie auch:

Natürliches Mittel um die Konzentration zu steigern

Durchblick durch Vitamine für die Augen

 

 

Mit natürlichen Extrakten die Gesundheit stärken
Nach oben scrollen