So bleibst du auch im höheren Alter mobil

Wer wünscht es sich nicht: Bis ins hohe Alter mobil sein. Ein Treppenlift kann hier helfen, wenn das Gehen nicht mehr ganz so unbeschwerlich ist oder gar nicht mehr geht. So können ältere Menschen bis ins hohe Alter mobil auch den ersten oder zweiten Stock im eigenen Haus bzw. der eigenen Wohnung mühelos erreichen.

Experten wählen

Es lohnt sich, den Lift vom Experten auszuwählen. Er ist schnell vor Ort und hilft auch mit einem sehr dichten Servicenetz. Der Senior oder die Seniorin sollten sich ein Unternehmen aussuchen, das über eine langjährige Erfahrung verfügt. Es gibt auch Vergleichsportale im Internet die zeigen, wer hier auf dem Markt führend ist. Die höchste Sicherheit ist beim Einbau wichtig. Die Mitarbeiter sind gut geschult und arbeiten schnell und sicher. Der interessierte Kunde kann bezüglich des neuen Treppenliftes ein Infopaket anfordern und sich so informieren.

Auch für kurvige Treppen

Wer einen Hauslift kauft, kann sicher sein, dass dieser von den Profis auch auf kurvigen Treppen eingebaut werden kann. Für jede Situation gibt es Lifte. Auf den Webseiten der Anbieter sind viele Einbaubeispiele mit Fotos abgebildet, damit sich der Suchende ein Bild machen kann. Die Beratung ist perfekt. Auch für eine Wendeltreppe kann man einen Lift einbauen lassen. Ebenfalls kann der Gehbehinderte mit einer geraden Treppe dann nach oben fahren. Wer sich gut beraten lässt, kann sicher sein, dass die Lifte professionell und sicher installiert werden. Ausgezeichnete Sicherheit ist hierbei unentbehrlich. Bei Hindernissen gibt es immer einen automatischen Stopp.

Auch bei Stromausfall

Was nützt der tollste Lift, wenn er bei Stromausfall nicht fährt? Es lohnt sich eine teurere Variante zu kaufen, die auch bei Stromausfall fährt. Der Sicherheitsgurt ist ein Muss zum Anschnallen. Nur so kommt der Senior oder die Seniorin sicher in den ersten Stock. Das Rundum-Sorglos-Paket wird meistens preisgünstiger von den Anbietern verkauft, als die Einzelteile bzw. das Zubehör. Auch eine Zuschussberatung ist wichtig, denn chronisch Kranke und Gehbehinderte erhalten vom Staat oder von der Krankenkasse oftmals Zahlungen. Auch hier berät ein guter Anbieter sicher. Eine Beratung ist selbstverständlich immer kostenfrei.

Die Finanzierung, die Kosten, die Installation, alles wird hier besprochen. Die Designs sollen ansprechend sein, damit sich der Treppenlift auch optisch in das Wohnumfeld einfügt. Auch Maßanfertigungen sind möglich, denn jede Wohnsituation ist anders. Wer sicher in die oberen Stockwerte fahren möchte, vertraut auf die individuell angefertigten Lifte des Profiunternehmens. Auch das Mieten eines hochwertigen Lifts ist, je nach Anbieter, machbar. Hier lohnt es sich, den Support anzuschreiben. Die Finanzierung wird in monatlichen Raten konzipiert und auf die individuelle und persönliche finanzielle Situation angepasst. Ob kleine Wohnung mit zwei Etagen oder große Villa mit mehreren Etagen: Die Profiunternehmen bauen einen Lift ein, der sich an die Gegebenheiten und die individuelle Wohnsituation optisch und praktisch optimal anpasst.

Lesen Sie auch diese Artikel:

Technische Unterstützung für selbstbestimmtes Wohnen im Alter

Wohnung oder Haus seniorengerecht einrichten

 

 

So bleibst du auch im höheren Alter mobil
Nach oben scrollen